Rundbrief vom 4. Dezember 20201


Inspiration Dezember

Tue, was du kannst,
an dem Ort, wo du bist,
mit dem, was dir gegeben wurde,
in der Zeit, die du hast.

von einem afrikanischen Jungen, der mit 12 Jahren an Aids in Südafrika verstorben ist

 

Liebe Frauen,

 

ist das leicht, ist das genug, kann das sein?

Für mich klingt es beruhigend,

vor allem in dieser Zeit, die eine durchaus herausfordernde Qualität hat.

 

Was für ein Leben ist möglich, an dem Ort, wo du bist, mit dem, was dir gegeben wurde,

mit all deinen Anlagen, all deinen Herausforderungen, deiner Liebe, mit allen Traumata, allem, was du hast, was du bist?

 

Ich bin dabei, mir endlich die ruhigere Zeit zu gönnen, die mich schon lange ruft, reduziere Aufgaben,
Termine, Einkaufen, Sorgen, Ärger, Aufregung, Vorhaben, Müssen und meine häufig enge Zeitplanung.

Ich lasse mehr geschehen, lasse mich mehr geschehen, bin neugierig, was das Leben für mich bereithält J

 

Vielleicht magst du dich inspirieren lassen:

weniger Weihnachtsplätzchen backen müssen oder ganz viele, weil es dir Freude macht,

weniger Geschenke kaufen und vielleicht Briefe schreiben oder was basteln,

mal den Regentropfen oder Schneeflocken beim Fallen zuschauen und zuhören,

lauschen, was dein Inneres spricht oder wie es sich anfühlt, dich sein lassen, wie du bist,

Dinge, die dir wirklich am Herzen liegen, einfach tun anstatt zu warten, wann es passen könnte,

dich selbst für wahr nehmen und für wertvoll,

Dankbarkeit für die kühle Luft, das warme Zimmer, den Duft von Wald,

ein Lachen, eine Berührung, eine Begegnung von Herz zu Herz,

diese Liste könnte endlos weiter gehen!

 

Ich bin dankbar für so viele wundervolle, inspirierende, verschiedene Menschen in meiner Praxis und in meinem Leben,

ich danke jeder Einzelnen von Herzen für die vertrauensvolle Begegnung, die Möglichkeiten dabei und ihr ganz individuelles Sein.

 

Hab es gut, in der Advents- und Weihnachtszeit, den Raunächten und beim Übergang in eine hellere Zeit,

ich freue mich jetzt schon aufs Wiedersehen,

von Herzen

Patricia


Rundbrief vom 4. Dezember 2021